Ein Austausch über Qualität von mehr als 250 Teilnehmern mitten in Berlin.

5. Forum Qualitätskliniken

Es wurde diskutiert, von anderen gelernt und über den Tellerrand geguckt als sich am 19. und 20. Mai 2014 das dbb-forum berlin mit Experten der Qualitätsbranche füllte.

Den Auftakt der Veranstaltung machte am 19. Mai 2014 Prof. Andreas Goldschmidt, der mit einem bedeutungsschwangeren Titel seines Vortrags „Qualität als Prädiktor für eine Symbiose von Ethik, Medizin und Wirtschaftlichkeit“ bereits vor dem Kongress für angestrengtes Nachdenken sorgte. Mit seiner bekannt humorigen aber nicht weniger klugen Vortragsweise schaffte er es, das Plenum auf eine doch nicht so verzwickte Erkenntnisreise zu nehmen und die Teilnehmer motiviert in die erste Runde Workshops zu schicken.

In sieben parallel laufenden Workshops, die sich am Nachmittag noch einmal wiederholen sollten, erwartete die Teilnehmer ein breites Themenspektrum. In bewusst ungezwungener Atmosphäre konnten sich die insgesamt knapp 250 Gäste des Forums mit den Workshopleitern austauschen und diskutieren. Von Beginn an erhielten alle die Aufgabe, sich die TOP-Erkenntnisse des Workshops zu notieren. In der Blitzlichtsession am Ende des Tages bekamen alle Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Botschaft aus den Workshops mit den anderen auszutauschen.

Am Nachmittag wechselte der Kongress das Genre von anwendungsorientierten Praxisthemen zu einer künftig gesundheitspolitisch relevanten Podiumsdiskussion: Politische Perspektiven für Krankenhäuser – was bringt der Koalitionsvertrag? Georg Baum, Uwe Deh, Dr. Regina Klakow-Franck und Dr. Wulf-Dietrich Leber nahmen das Publikum auf eine Reise zu den aktuellen Entwicklungen der Gesundheitspolitik.

Nach einer Wiederholung der Workshops endete der Tag mit einem stimmungsvollen Get Together. Der Wettergott war mit uns und hat nach viel Regen an den Tagen vor der Veranstaltung alles gegeben. So konnten mehr als 120 Teilnehmer zu einer entspannten Schifffahrt auf der Spree gefolgt von einem Spaziergang an der East-Side Gallery aufbrechen. Mit einem hervorragenden Dinner im RIO GRANDE und bester österreichischer Gastfreundschaft klag der Abend aus.

Frau Dr. Andrea Bronner zeigte den Gästen des Forums am zweiten Veranstaltungstag, wie es Vivantes als kommunalem Träger in Berlin gelungen ist, Qualitätsmanagement nicht isoliert, sondern als integrativen Bestandteil des Gesamt-Managements umzusetzen. In Ihrer Rolle als Direktorin des Vivantes Klinikum Friedrichshain und als Vertreterin des Mitgliederbeirats bei Qualitätskliniken.de konnte Sie auch die Bedeutung der Mitgliedschaft im Portal im Gesamtkontext aufzeigen.

Das Herzstück des Kongresses – die Qualitätsarena – folgte sodann. Insgesamt 20 Projekte wurden an kleinen Messeständen vorgestellt und in Kurzform in der Speakers‘ Corner präsentiert. Lebhafte Diskussionen und eine große Themenvielfalt machen es den Teilnehmern in jedem Jahr wieder spannend, entweder selbst als Aussteller in der Qualitätsarena auszustellen oder aber sich als Messebesucher Anregungen und Ideen unterschiedlicher Art zu ergattern. Lesen Sie mehr zum Gewinner des Publikumspreises weiter unten.

Den phänomenalen Abschluss des 5. Forums Qualitätskliniken machte Johannes Warth – Ermutiger. Mit seinem Vortrag  „Mit 7 Schritten zum Erfolg“ strapazierte er die Lachmuskeln der Gäste bis auf’s Äußerste – ohne dabei auf einen höchst professionellen Vortrag und viele nützliche Botschaften für die Teilnehmer zu verzichten. Es geht um Mut, um Ermutigung, um Motivation und darum, wie wir die schweren Aufgaben des Alltags leichter machen. Und diejenigen, die etwas daran ändern können sind in der Regel wir allein. Mit unserer Einstellung. Mit unserer Sicht auf die Dinge. Und mit der Art, wie wir kommunizieren. Danke Johannes Warth für den fantastischen Beitrag zu unserem Kongress. Wir sind sicher, dass wir uns noch einmal wiedersehen…